Schönstatt-Familienbewegung Diözese Münster

Wer wir sind und was uns wichtig ist

Die Schönstatt-Familienbewegung ist eine selbstständige katholische Familiengemeinschaft als Teilglied der internationalen Schönstattbewegung.
Als Schönstatt-Familienbewegung stehen wir für einen neuen „way of life“. In unserer ständig sich verändernden Welt gibt es einen Schatz: Menschen, die Ja zueinander sagen – für das ganze Leben. In der Formenvielfalt menschlichen Zusammenlebens leben christliche Ehepaare eine Beziehung mit besonderer Qualität: das Ehesakrament. Gott selbst wird im Bündnis der Liebe erfahrbar.

Maria ist uns dabei „Coach und Trainerin“ für den Ehe- und Familienalltag. Das „Liebesbündnis“ mit Maria ist ein geistlicher Weg, auf dem die Ehe im Auf und Ab des Lebens immer mehr als Bündnis der Liebe gelebt werden kann. Ehe ist also eine Lebensgemeinschaft, in der beide Partner persönlich wachsen, einander glücklich machen und einen Raum der Liebe prägen, in dem sich Kinder zu freien und starken Persönlichkeiten entfalten können.

Die Schönstatt-Familienbewegung gliedert sich in drei Gemeinschaften: Familienliga, Familienbund und Institut der Schönstatt-Familien. In der Schönstatt-Familienbewegung bauen wir mit an einem Zukunftsmodell: Kirche als Netzwerk christlicher Familien, in der Glaube gelebt und weitergeben wird und die Werte des Evangeliums der Maßstab sind.

 

Damit die Liebe wächst

… „Die erste Liebe ist entstanden, ohne dass wir etwas dazu getan haben. Wenn sie auch von selber entsteht, sie wächst aber nicht von selber.“
(Pater Josef Kentenich zu Ehepaaren)
Deshalb investieren wir in Ehe und Familie – für uns selbst und für andere.

 

 

 

Wozu wir einladen

* Ehevorbereitung: Schon beim „Start“ wird die Richtung bestimmt (6 Abende in Borken)
* Kurse zu Ehepädagogik und Kindererziehung: Vorträge, Seminare, Wochenenden
* Austausch zu Lebens- und Glaubensfragen in Familiengruppen an verschiedenen Orten
* Apostolische Projekte, um andere Ehepaare und Familien zu stärken (z. B. Candlelight Dinner)
* Familientage für Ehepaare und Familien mit Kindern
* Wieder mehr wir zwei – Angebote für Ehepaare mit 50 Lebensjahren und mehr

Ehepaare, die die Ziele und Aufgaben der Familienbewegung mittragen, schließen sich in der Familien-Liga zusammen. Die Intensität der Mitarbeit bestimmt jedes Ehepaar selbst. Man kann in lockerem Abstand immer wieder „auftanken“ bei Schönstatt-Veranstaltungen oder sich zu festen Gruppen zusammenschließen, um Erfahrungen auszutauschen und einander Halt zu geben. Ein Team von Ehepaaren und Familienreferenten koordiniert und inspiriert das apostolische Engagement in der Diözese Münster.

Zu unserem Diözesanteam gehören:

Familie Marigrete und Ansgar Imwalle, Bakum, E-Mail: imwalle.bakum@gmx.de
Familie Silke und Jochen Lösing, Ahaus-Alstätte
Familie Lisa und Udo Erbe, Xanten

Als Familienreferenten:

Pater Werner M. Kuller, Schönstatt, E-Mail: kuller@schoenstatt-patres.de

 

Schwester M. Anke Rechtien, Borken, E-Mail: sr.anke@s-ms.org