Angebote

Festwoche zum 60. Geburtstag des Schönstatt-Heiligtums in Borken

9. - 18. August 2020
Folgende Angebote finden im Rahmen der Festwoche statt:


Eine Rose für Maria

10. August  - 15. September 2020

Frauen freuen sich über Blumen. Maria ist eine Frau und sie ist Mutter – unsere und meine Mutter. Seit 60 Jahren ist sie den Menschen, die ins Schönstatt-Heiligtum in Borken kommen, mit ihrer mütterlichen Liebe und Nähe nahe. Die beste Gelegenheit, um ihr eine Rose zu schenken und ihr damit zu sagen: Gut, dass es Dich gibt! Dass es Dich für mich gibt, und dass ich mit allem zu Dir kommen kann: Mit meinen Anliegen, mit meinem Dank, mit meiner Geschichte und mit den Menschen, die zu mir gehören. Für all das und vor allem als Zeichen für mich selbst kann diese Rose stehen.
Im hinteren Teil des Kapellchens in der Schönstatt-Au stehen Rosen bereit. Bei einem Besuch des Kapellchens kann eine Rose gegen eine kleine Spende erworben werden. Die Rose wird im Altarraum in eine Vase gesteckt. Gerne beten die Schwestern in den Anliegen all der Menschen, die Maria eine Rose schenken.

Bildnachweis: A. Lämmle

 


Lichter-Rosenkranz

Am 10. August 2020 findet in der Schönstatt-Au um 19:30 Uhr ein Lichter-Rosenkranz statt. Aufgrund der Sicherheitsvorschriften wird um Anmeldung gebeten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Beim Lichter-Rosenkranz ist aus Lichtgläsern und Blumenvasen ein Rosenkranz gestellt. Die Besucher beten den Rosenkranz für jedes Anliegen, das mitgebracht wird, ob laut gesagt oder unausgesprochen. Für jedes Gebetsanliegen wird Maria eine Rose geschenkt und ein Licht entzündet. So entsteht während des Betens ein leuchtender Rosenkranz aus Lichtern und Rosen. Wer Gebetsanliegen hat und verhindert ist zu kommen, kann diese an die Schönstatt-Au unter der Rufnummer 02861/ 923 0 weitergeben. Nächster Lichter-Rosenkranz: 07. September 2020, 19:30 Uhr

 


Dank ist die beste Bitte

Pilgerweg von der Mutter vom Guten Rat zum Schönstatt-Heiligtum

Im Rahmen der Festwoche zum 60. Geburtstag des Schönstatt-Kapellchens, findet am 12. August um 19:00 Uhr ein Pilgerweg von der Mutter vom Guten Rat zum Schönstatt-Heiligtum statt. Treffpunkt ist vor der St. Johannes-Kirche. Von dort aus geht es mit Liedern, Impulsen und Gebeten zum Schönstatt-Kapellchen. Mit den Füßen zu beten ist eine Jahrhunderte alte Tradition. Persönliche Anliegen und Sorgen, Namen von Menschen, Bitte und Dank, alles kann auf einem Pilgerwegweg im „Rucksack“ des Herzens mitgenommen werden, um es vor Gott zu bringen.
Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen unter 02861-9230

 

 

 


Treffpunkt Bündnisfeier

Am  18. August 2020 um 19:30 Uhr findet zum ersten Mal seit Ausbruch der Corona-Krise in der Schönstatt-Au wieder eine Bündnismesse statt: Bei guter Witterung vor dem Schönstatt-Kapellchen, bei Regen in der Kirche. Die Bündnismesse ist zugleich Abschluss der Festwoche zum 60. Geburtstag des Kapellchens und ein Nachklang zum Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel, das am 15. August gefeiert wurde. Zelebrant ist Pastor Christoph Wertenbroch, Essen. Ab 19:00 Uhr Gelegenheit, das Sakrament der Versöhnung zu empfangen. Anmeldung und Informationen unter: 02861-9230

 

 

 

 

 


Gegenströmung

Gedanken für bewegte Zeiten

Am 1. September 2020 (19:00 Uhr) und 2. September 2020 (9:30 Uhr) findet in der Schönstatt-Au ein Impulsvortrag statt. Bewegte Zeiten fordern heraus, überall scheint es zu brodeln. Auch die Kirche „braucht einen neuen Anfang, eine grundlegende Erneuerung. Es ist an der Zeit, dass sie sich fit macht für die Fahrt in eine neue Zukunft,“ sagt Pater Josef Kentenich schon vor 70 Jahren. Ist die Kirche in unserer Zeit nicht überflüssig, hat sie überhaupt noch etwas zu sagen, was einem etwas bringt? Die Gedanken des Morgens regen an, ein heiß diskutiertes Thema von einem etwas anderem Standpunkt aus zu betrachten. Anmeldung unter 02861-9230, Kosten 4,50€
Bildnachweis: www.pixabay.com

 


Lichter-Rosenkranz

Am 07. September 2020 findet in der Schönstatt-Au um 19:30 Uhr ein Lichter-Rosenkranz statt. Aufgrund der Sicherheitsvorschriften wird um Anmeldung gebeten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Beim Lichter-Rosenkranz ist aus Lichtgläsern und Blumenvasen ein Rosenkranz gestellt. Die Besucher beten den Rosenkranz für jedes Anliegen, das mitgebracht wird, ob laut gesagt oder unausgesprochen. Für jedes Gebetsanliegen wird Maria eine Rose geschenkt und ein Licht entzündet. So entsteht während des Betens ein leuchtender Rosenkranz aus Lichtern und Rosen. Wer Gebetsanliegen hat und verhindert ist zu kommen, kann diese an die Schönstatt-Au unter der Rufnummer 02861/ 923 0 weitergeben. Nächster Lichter-Rosenkranz: 05. Oktober 2020, 19:30 Uhr


Persönlichkeitswerkstatt

Am 17. September 2020 von 19:30 Uhr – 21:45 Uhr beginnt in der Schönstatt-Au mit der Persönlichkeitswerkstatt eine neue Veranstaltungsreihe. Der Abend spricht Frauen bis zur Lebensmitte an. Jede Frau kann durch ihr Da-Sein und So-Sein viel bewirken, durch die Ausstrahlungskraft ihrer Persönlichkeit Klima mitprägen. Frauen, die Freude daran haben, orientiert am christlichen Menschen- und Gottesbild, ihren Möglichkeiten noch mehr auf die Spur zu kommen, sind herzlich eingeladen. Der erste Abend steht unter dem Thema: Die Kunst des Zuhörens. Im Lauf des Jahres wird es drei weitere Abende unter verschiedenen Themen geben. Leitung des Abends: Schw. Marie-Jeannette Wagner, Annegret Gausling, Maria Peitz.

Information und Anmeldung unter: 02861- 923 0


Mein Tag

ankommen – auftanken – weitergehen

Am 19. September 2020 findet von 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr in der Schönstatt-Au eine Auszeit der besonderen Art statt. „Mein Tag“ lädt ein, aus dem Alltagstrott aussteigen, bei sich selbst anzukommen, aufzutanken und mit neuem Schwung weiterzugehen. Neben einem Impuls und einer Oasenzeit bieten Freiräume mit Möglichkeit zur Stille und zur persönlichen Gestaltung die Möglichkeit, zur inneren Ruhe zu finden. Die Umgebung der Schönstatt-Au mit See und Flussauen sowie das Schönstatt-Heiligtum laden zum Aufatmen ein. Die Veranstaltung beginnt mit dem Frühstück. Kosten: 27,00€

Programmablauf
8:30 Uhr gemeinsames Frühstück
9:30 Uhr Impuls
Zeit zur freien Verfügung
12:00 Uhr Mittagessen
Zeit zur freien Verfügung
13:30 Uhr Aufatmen im Schönstatt-Heiligtum
15:30 Uhr gemeinsamer Abschluss

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen beschränkt
Information und Anmeldung unter 02861/ 923 270

Bildnachweis: www.pixabay.com


Ist da jemand?

 

Zeit zur Besinnung – aus dem Leben für das Leben

Vom 12. – 15. November 2020 finden in der Schönstatt-Au Exerzitientage statt. Menschen und Gesellschaft sind auf der Suche nach Halt, nach jemandem, der versteht, der mitgeht, der trägt, der die Angst nimmt, der einen braucht und Antwort gibt. Immer wieder gibt es Menschen, die die Erfahrung gemacht haben: Ja, da gibt es jemanden. Auf diese Spur zu kommen und zu prüfen, ob die Antwort für das eigene Leben taugt, regen diese Tage an. Beginn mit dem Abendessen, Ende mit dem Mittagessen. Begleitung: Schw. Theres-Marie Mayer, Kosten: 250,00 €

Anmeldung unter: 02861 - 923 0
Bildnachweis: www.pixabay.com